01
Dezember
2022
|
13:45
Europe/Amsterdam

Glanzvolle Meisterwerke

Wenn sich das Jahr dem Ende neigt, beginnt eine besondere Zeit. Es sind Tage, denen ein Zauber innewohnt. Wir feiern gemeinsam mit Familie und Freunden und schaffen Erinnerungen, die uns ins nächste Jahr und darüber hinaus begleiten. Geliebten Menschen etwas zu schenken, das ihnen Freude bereitet, ist das Schönste an diesen Stunden voll festlichem Glanz. Mit einer Uhr von A. Lange & Söhne drückt man unserem wertvollsten Gut – gemeinsam verbrachter Zeit – höchste Wertschätzung aus.

1815 RATTRAPANTE – das Einfangen des Augenblicks

Es liegt in der Natur der Sache, dass selbst die schönsten Momente flüchtig sind. Indem wir gemeinsame Augenblicke bewusst erleben, können wir sie mit all ihren Facetten als Erinnerungen bewahren. Die 1815 RATTRAPANTE hilft uns dabei, mit der Zeit auf Tuchfühlung zu gehen. Diese besondere Chronographen-Variante verbindet Augenblicke, indem sie deren Zeitdauer misst beziehungsweise Zeitintervalle addiert. Dabei ermöglicht sie die Messung beliebig vieler Zwischenzeiten innerhalb einer Minute und besitzt dazu zwei übereinanderliegende Stoppzeiger – Chrono-Zentrumzeiger und den Rattrapante-Zentrumzeiger. Folgt das Auge ihren präzisen Bewegungen oder den komplexen Schaltvorgängen, wird die Zeitmessung zum Erlebnis.

In diesem Jahr realisiert A. Lange & Söhne die 1815 RATTRAPANTE im edlen Platingehäuse. Aufgrund des hohen uhrmacherischen Aufwands auf lediglich 200 Exemplare weltweit limitiert, widmet sich das Meisterwerk ausschließlich der namensgebenden Komplikation. In ihrer Gesamtheit repräsentieren alle 365 Teile des Uhrwerks jene Perfektion der Schlichtheit, die Ferdinand Adolph Lange, nach dessen Geburtsjahr die Uhrenfamilie benannt ist, einst zur Kunst erhoben hat. Um die technische Raffinesse des Manufakturkalibers L101.2 auch optisch zu unterstreichen, sind die beweglichen Teile des Rattrapante-Chronographen auf der Oberseite mit einem Strichschliff dekoriert, während die umlaufenden Fasen dieser Komponenten poliert sind. So verleiht die 1815 RATTRAPANTE festlichen Momenten angemessenen Glanz.

LANGE 1 ZEITZONE – auf der ganzen Welt zu Hause

Auch wenn wir besinnliche Momente in vertrauter Gesellschaft genießen, wird doch wieder die Zeit kommen, in der es uns wieder in die Ferne zieht. Dafür ist die LANGE 1 ZEITZONE der beste Begleiter, denn der weltgewandte Zeitmesser bringt 24 Zeitzonen an das Handgelenk. Es lassen sich nicht nur die Zeit zu Hause und in einer weiteren Zeitzone ablesen, sondern auch, ob es dort jeweils Tag oder Nacht sowie Sommer- oder Standardzeit ist.

Das helle Argenté-Zifferblatt präsentiert sich in funktionaler Eleganz und mit durchdachter Gestaltung. Der größere Zeitkreis informiert über die Uhrzeit in der Heimat und ist mit dem Großdatum verbunden. Im kleineren Zeitkreis wird eine zweite Zeitzone dargestellt, die über den außenliegenden Städtering, der alle 24 Zeitzonen von West nach Ost abbildet, in Stundensprüngen ausgewählt wird. Wird der Zeitzonendrücker 24-mal betätigt, entspricht dies einer Reise um die ganze Welt. Die LANGE 1 ZEITZONE ist ein so präziser wie stilvoller Begleiter auf Reisen im kommenden Jahr und darüber hinaus. Die Ausführung in Rotgold hüllt sich zudem in einen warmen Glanz, der auch den anstehenden Festlichkeiten zu eigen ist.

Mit seinen raffinierten Details sind die 1815 RATTRAPANTE und die LANGE 1 ZEITZONE Ausdruck der Kostbarkeit des Augenblicks und der Vorfreude auf unvergessliche Momente in der Zukunft. In unserer Zeit, in der sich vieles ständig wandelt, behalten Meisterwerke von A. Lange & Söhne ihre Strahlkraft und Schönheit.

Textbaustein

Über A. Lange & Söhne
Der Dresdner Uhrmacher Ferdinand Adolph Lange legte mit der Gründung seiner Uhrenmanufaktur 1845 den Grundstein für die sächsische Feinuhrmacherei. Seine hochwertigen Taschenuhren sind bei Sammlern in aller Welt noch immer heiß begehrt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Unternehmen enteignet, und der Name A. Lange & Söhne geriet beinahe in Vergessenheit. Im Jahr 1990 wagte Walter Lange, der Urenkel von Ferdinand Adolph Lange, den Neubeginn. Heute werden bei Lange pro Jahr nur wenige Tausend Armbanduhren größtenteils aus Gold oder Platin hergestellt. In ihnen arbeiten ausschließlich im eigenen Haus entwickelte und aufwendig von Hand dekorierte und zweifach montierte Uhrwerke. Mit 70 Manufakturkalibern seit 1990 nimmt A. Lange & Söhne eine Spitzenposition in der Uhrenwelt ein. Zu den großen Erfolgen zählen Markenikonen wie die LANGE 1 mit dem ersten Großdatum in einer in Serie gefertigten Armbanduhr und die ZEITWERK mit ihrer exakt springenden Ziffernanzeige. Außergewöhnliche Komplikationen wie die ZEITWERK MINUTENREPETITION, der TRIPLE SPLIT sowie das bisher komplizierteste Modell, die im Jahr 2013 vorgestellte und auf sechs Exemplare limitierte GRAND COMPLICATION, stehen für das Bestreben der Manufaktur, ihre traditionsreiche Kunst zu immer neuen Höhen zu führen. Die 2019 eingeführte sportlich-elegante ODYSSEUS markiert den Beginn eines neuen Kapitels für A. Lange & Söhne.

Kontaktinformationen für die Presse
Arnd Einhorn, Head of Corporate Communications & Product PR
Tel.: +49 (0) 35053 440 | E-Mail: presse@lange-soehne.com

Informationen im Internet
alange-soehne.com | facebook.com/langesoehne | youtube.com/user/alangesoehne
instagram.com/alangesoehne | #alangesoehne | #lange1 | #lange1timezone | #lange1815 | #1815rattrapante | #higheststandards | #timetoshine

Downloads